Einzelsitzungen
Schamanenausbildung
Rituale
Schamanisches Heilen
Links
Kontakt
Home
  
Schamanenausbildung

Was ist Schamanismus im Zeitalter des Wassermanns?

Schamanen sind die Priester der Naturreligionen. Sie widmen ihr Leben dem Heilen der physischen Welt. Schamane sein ist also nicht nur ein Beruf, sondern es ist eine Berufung – 24 Stunden am Tag. Es ist eine Lebenseinstellung, bei der man nie zu wachsen und zu lernen aufhört. Schließlich geht es darum, die Programmierungen des Alltags zu durchschauen und zu durchbrechen, um die Erscheinungen dieser Welt – als reine Energie – in ihrer energetischen Struktur wahrnehmen zu können und Disharmonien aufzulösen. Auf dieser Ebene werden dann zum Beispiel Heilungen durchgeführt, philosophische Problemstellungen erkannt und aufgelöst und es kommt zu tiefer Einsicht in den Sinn des Lebens – für sich selbst und für andere.

Das neue Wassermannzeitalter besitzt unter anderem auch die Qualität der Wahl. Jeder ist aufgerufen, sein Leben selbst zu bestimmen und selbst zu verantworten.

Da das Schamanenwissen bis vor kurzem nur ausgewählten Personen zur Verfügung stand, das neue Zeitalter aber die Verbreitung dieses alten Wissens vorsieht, haben einige Schamanen beschlossen, ihr Können wie früher weiterzugeben.

Es wurden spirituelle Schulen gegründet, ähnlich wie früher die Priesterschulen, und es werden wieder Menschen, die sich dafür interessieren, in die Geheimnisse des Lebens und der Energie eingeweiht mit dem Auftrag, das geheime Wissen anzuwenden und die Erde und die Menschheit zu heilen. Es werden wieder „Krieger des Lichts“ ausgebildet!
Meine Lehrerin war die mexikanische Schamanin Prof. Soledat Ruiz. Sie lehrte das Wissen der alten und neuen Tolteken. Diese Urvölker verstanden es, sich die fünf Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Himmel nutzbar zu machen und mit ihnen einen heiligen Bund einzugehen. Die Initiationen gehen von den Elementen aus und werden nicht von Menschenhand vollzogen.
Auch in der heutigen Ausbildung hat sich daran nichts geändert. Wenn der zukünftige Heiler bereit ist, wird die Initiation noch während der Ausbildung von den Elementen vollzogen.
Meine eigene Befähigung erwarb ich in einer zweijährigen Ausbildung, überwiegend in Mexiko. Ich erlernte die schamanische Heilerarbeit und wurde befugt, diese Kenntnisse weiterzugeben.

Durch gezielte Körperübungen, meditative Visualisierungsübungen und Chakrenarbeit sowie Vokal- und Mantrengesang werden drei Zwecke verfolgt die den zukünftigen Schamanen in die Lage versetzen, Heilertätigkeiten durchzuführen:

• Im physischen Körper und im Energiekörper öffnen sich Energiebahnen, die den Lernenden befähigen Energie von außen aufzunehmen.
• Der Lernende kommt seiner inneren Wahrheit näher und körperlich, emotional und geistig ins Gleichgewicht.
• Der zukünftige Schamane wird durch sein eigenes Heilwerden bereit für die Initiation durch die Elemente.
Hat er dies erreicht ist er ein Krieger des Lichts und kann schamanisch Heilen.

Die Heilerarbeit umfasst drei Bereiche: priesterliche Tätigkeit, philosophische Erkenntnisse und die Anwendung beim Heilen von Menschen, Tieren, Pflanzen, Erde und Wasser.

• Die priesterlichen Tätigkeiten umfassen Reinigungsrituale, Begrüßungsrituale z.B. bei Geburten, Verabschiedungsrituale, energetische Sterbebegleitung sowie Befreiung von Fremdenergie.
• Aus der philosophischen Arbeit bezieht der Schamane Kenntnisse über die Zusammenhänge des Lebens und des Universums. Sie helfen ihm beim Verstehen der Energien. Dieses Verständnis kann er bei seiner Heilerarbeit nutzen.
• Die Heilungsarbeiten sind aufgegliedert in Diagnose und Behandlung d.h. der Schamane muss in der Lage sein, ein energetisches Ungleichgewicht zu diagnostizieren, muss die Ursache dieses Unleichgewichts erkennen und muss durch seine besonderen Fähigkeiten dieses Ungleichgewicht heilen können, egal in welchem Bereich es sich befindet.

Damit auch westliche Länder wieder Zugang zu dieser Lebensart und diesen Fähigkeiten bekommen, führen wir ein dreijähriges Studienprogramm durch, bestehend aus sechs Seminaren a sieben Tagen.
Wir verbinden das Wissen der alten und neuen Tolteken mit dem Wissen aus dem hawaiianischen sowie keltischen Bereich. Mit den schamanischen Handlungen wird die kosmische Ordnung geachtet und gelehrt.

Die nachstehenden Seminarinhalte sind als Schwerpunkte zu verstehen, die aufeinander aufbauend gestaltet sind.

  
Erstes Jahr

1. Seminar:
Einweihungsritual und Einführung
Physische Energetisierungsübungen
Physische und mentale Reinigungsübungen
Meditationen zur Reinigung (das Ego abbauen)

2. Seminar:
Physische Energetisierungsübungen
Physische, mentale und emotionale Reinigungsübungen
Meditationen zur Reinigung und spezielle Meditationen zur Erkenntnis

Zweites Jahr

3. Seminar:
Physische Energetisierungsübungen
Meditationen und praktische Übungen zur Wahrnehmung von Energien
Einführung zur Selbstheilung
Praktische Übungen

4. Seminar
Physische Energetisierungsübungen
Spezielle Meditationen zur Wahrnehmung der unterschiedlichen Körper (physischer,
emotionaler, mentaler und spiritueller Körper)
Vorbereitende Heilungsübungen
Praktische Übungen

Drittes Jahr

5. Seminar:
Physische Energetisierungsübungen
Die Welt als „Energie“ wahrnehmen und würdigen
Disharmonien erkennen
Reinigungsrituale, Energien nutzbar machen
Selbstheilung und praktische Übungen

6. Seminar:
Physische Energetisierungsübungen
Meditationen zu Initiationen aus dem Kosmos und der Erde
Durchführung von Heilungen
Abschlussritual

Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung erhält jeder Teilnehmer eine Abschlussurkunde.

Alle Seminare dauern sieben Tage, jeweils von Samstag bis Freitag der folgenden Woche. Sie beginnen täglich um 10.00 Uhr.

Wir bieten einen „Schnuppertermin“ an, dabei stellt die Schamanin Maria Elisabeth fest, ob Sie für diese Ausbildung geeignet sind und was Ihre Lebensaufgabe ist.
Dieser dauert etwa eine Stunde und findet in Form einer Einzelsitzung statt. Der Preis hierfür beträgt 30 € und wird bei Buchung der Ausbildung angerechnet.

Fragen zu den Seminaren können in dieser Sitzung geklärt werden.

Informationen, Preislisten, Anmeldeformulare sowie Seminartermine erhalten Sie bzw. können Sie anfordern von Montag bis Donnerstag zwischen 10.00 und 12.00 Uhr unter

Tel. 0700/53 67 34 87
oder
per Fax 089/81 89 52 51

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Ihr T.S.I.-Team